Angeln in Côte d’Azur
Die besten Charter finden, vergleichen & buchen

Die französische Riviera ist bekannt für ihre faszinierende Landschaft, die gute Küche, die charmanten Dörfer und die mediterrane Lebensweise im allgemein. Sie ist auch ein großartiger Ort zum Angeln.

Es ist einzigartig schick, einen Angelausflug an der französischen Riviera zu unternehmen, um in den Hafen zurückzukehren und ein fantastisches Mittagessen mit außergewöhnlichem Wein zu genießen.

Das Klima ist fast das ganze Jahr über gemäßigt und eine Angeltour in Menton, Monaco, Nizza, Cannes, Saint Tropez, Le Lavandou oder Hyères ist der beste Weg, um die Côte d'Azur zu entdecken.

Küstennah können Sie auf Rifffische wie Schnapper, Seebrasse, Skorpionfisch und grossere Raubtiere wie Zahnbrasse, Bernsteinmakrele und Wolfsbarsch fischen. Beim hochseefischen werden von April bis Oktober massiver Thunfisch, Skipjack und Speerfische beim schleppen gefangen.

Angelausflüge Côte d’Azur
VERFÜGBARKEIT VON ANGELBOOT SEHEN
SUCHEN
Nummer eingeben.

TOM EMPFIEHLT DIESE BOOTE IN Côte d’Azur

Mai-Mai II Côte d’Azur angeln
Mai-Mai II
10 16,00m

Beaulieu-sur-mer, Côte d’Azur (FR)

Ab 2.500,00
Papeete II Côte d’Azur angeln
Papeete II
6 13,00m

Beaulieu-sur-mer, Côte d’Azur (FR)

Ab 1.700,00
Her du Large II Côte d’Azur angeln Charter captain Vicent Palun avatar
Her du Large II
4 6,00m

Le Lavandou, Côte d’Azur (FR)

Ab 350,00
Wir empfehlen
Aktualisierte Verfügbarkeit

3 Charter in Côte d’Azur

Tipps & Tricks, Köder und mehr

An der französischen Riviera gibt es eine Vielzahl von Fischarten, von kleinen Rifffischen bis hin zu massiven pelagischen Offshore-Raubtieren. Hier sind die Top-Fischarten aus der Côte d'Azur.

TOP ARTEN

Zahnbrasse

Zwischen 0 und 200 Meter Tiefe findet man die Zahnbrasse. Die ausgewachsenen Zahnbrassen halten sich in tieferen Gewässern auf und die Jungtiere in der Nähe der Küste. Mit Naturköder fängt man der Côte d'Azur die Zahnbrasse. Diese Fischart ernährt sich hauptsächlich von Fischen, Krebsen, Weichtieren und sein Lieblingsgericht ist der Tintenfisch. An der Côte d'Azur kann man fast das ganze Jahr über anhand des Trollings in Tiefen und größeren Tiefen mit Naturköder angeln. Die Monate April und Mai sind in der Regel sehr gute Monate zum Angeln der Côte d'Azur der Zahnbrasse.

Blauflossen Thunfisch

Der Blauflossen Thunfisch (Thunnus thynnus) kann bis zu 500 kg wiegen kann. Die Tatsache des Gewichtes macht diese Fischart zu eine der meist geschätzten Spezies bei Anglern. Man fischt sie mit Trolling von April bis August, obwohl man sie auch mit der Hochschleppangel zwischen Juli und August fangen kann.

Eine spektakuläre Art, zum Angeln in an der Côte d'Azur, um Thunfische zwischen 20 und 100 kg zu fangen ist die Spinnangel. Für diese Technik benutzt man am besten Wanderer, Stickbaits und großer Vorrichtung (Jigs), da sie manchmal beim Fang mit trockenen Rucken, schnellen und stoppenden Zügen verwendet wird.

Zackenbarsch

Die beste Technik um den Zackenbarsch zu fangen ist das Tiefen-Trolling mit natürlichem Köder. Der Zackenbarsch ist vollkommen auf dem Meeresboden der Côte d'Azur angepasst, so dass man zum Angeln den Zackenbarsch während des gesamten Jahres wieder finden kann

Goldbrasse

Die Goldbrasse, deren französischer Name Dorade ist, kommt in Küstengebiete, wenn sich das Wasser erwärmt und nach Würmern, Krabben und Weichtieren sucht. Sie mögen Gebiete mit Sand und Felsen, in denen sie sich verstecken. Gilthead Seebrassen sind sehr gut zum essen und kann man fast in jedem Restaurant der Côte d'Azur bestellen.

Top Fischarten in Côte d’Azur

JAHRESZEITEN IN Côte d’Azur

Frühling

Hochseeschleppen und Spinnangeln kann von April - Mai ausgeübt werden, um den Blauflossen Thunfisch, weißen Thunfisch und Fregattmakrele zu fangen. Drift-oder Tiefseeangeln sind auch zu dieser Jahreszeit möglich, um Bluefisch, Zackenbarsch oder Thunfisch zu fangen.

Sommer

Angeln an der Côte d'Azur im Sommer ist eine gute Zeit für das Angeln des Blauflossen Thunfischs mit Hilfe der Tiefsee-Schleppangel. Diese Technik zum Angeln benutzt man auf 30 Meilen entfernt vor der Küste. In der Straße von Gibraltar wird das Tiefseegewässer Trolling zur Jagd auf den Blauflossen Thunfisch mit künstlichen Ködern ausgeübt, da wegen der Ströme das normale Spinnangeln nicht möglich ist. In der Nähe der Küste macht man Tiefsee-Trolling mit Naturköder (Tintenfisch, Makrele), um Blaubarsch, Zahnbrasse, Zackenbarsch oder Bernsteinmakrele zu angeln.

Herbst

Der Herbst gilt als eine ausgezeichnete Jahreszeit zum Angeln an der Côte d'Azur mit Schleppen und kleinen Kunstködern und Federn, um verschiedene Arten wie Thunfisch (Pelamide), Makrele, Fregattmakrele und Goldmakrele zu angeln.

Winter

Der Winter ist eine ideale Jahreszeit zum Tiefseeangeln und Grundfischerei. Wenn man sich zum Tiefseeangeln entscheidet findet man eine Vielfalt von verschieden Fischarten. Einige Spezies davon sind z.B. Graubrasse, Gabeldorsch, Meeresall, Wrackbarsch, Zackenbarsch und Seehecht. Die Monate Februar und März sind in der Regel sehr gute Monate zum Angeln auf die große Zahnbrasse mit der Schleppangel und Naturköder. Mit dieser Technik kann auch der Zackenbarsch, Blaubarsch und die Bernsteinmakrele gefangen werden.

Während des ganzen Jahres

Zu jeder Jahreszeit kann die Grundfischen gemacht werden.

UNSERE USER IN Côte d’Azur

ANDERE AKTIVITÄTEN

Cannes, Saint Tropez, Monaco, Nice

REGELN

Man benötigt einen Angelschein um die Côte d'Azur fischen zu können. Normalerweise sind die Lizenzen bei geführte Angeltouren inbegriffen im Preis.

WARUM ANGELN MIT

ENTDECKEN SIE AUCH ANDERE GEWÄSSER

Wollen Sie mehr Buchungen?

Tom’s Catch ist Ihr Expert. Mit uns bekommen Sie eine bessere Internetpräsenz.

“Seit ich bei Tom’s Catch bin, habe ich 20% mehr Buchungen”

Oscar Santos, Kapitän vom Luna in Marbella